Amazon Seller vs. Amazon Vendor – Ratgeber zur Wahl des richtigen Programms

Amazon bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten Ihre Produkte zu vertreiben. Dazu gehören nicht nur die internationalen Marktplätze, sondern zunächst vor allem die Entscheidung, ob Sie als Seller oder als Vendor aktiv sein möchten.

Unterschiede Amazon Seller vs. Amazon Vendor

Es gibt zwei Haupt-Unterschiede, wie jeweils der Kaufvertrag zustande kommt:

Amazon Seller Programm – In diesem Fall bieten Sie als Drittanbieter Ihr Produkte über den Amazon Marktplatz an. Das heißt, der Kaufvertrag kommt direkt zwischen Ihnen und dem Endkunden zustande. Ihr Unternehmen erstellt nach Verkauf einen Beleg an den Endkunden, Ihre Firmenanschrift taucht als Vertragspartner für den Kunden auf. Auf der Amazon Produktseite findet der Käufer den Hinweis „Verkauf durch (Ihr Firmenname)“.

Amazon Vendor Programm – Als Vendor kauft Amazon Ihnen die Produkte direkt ab zu einem vertraglich definierten Preis. Der Kaufvertrag des Endkunden kommt dann gar nicht mit Ihnen, sondern zwischen Amazon und dem Endkunden zustande. In diesem Fall kann der Kunde dies vor dem Kauf daran erkennen, dass auf der Produktseite angegeben wird „Verkauf durch Amazon“.